Nachrichten

Jetzt geht es um die Rente

ver.di NEWS

Jetzt geht es um die Rente

Ausgabe (01/2016)

Titelthema:
Mindestlohn: Einführung der Lohnuntergrenze ohne negative Effekte

ver.di NEWS (01/2016) ver.di ver.di NEWS (01/2016)  – Jetzt geht es um die Rente

Vor einem Jahr ist der allgemeine gesetzliche Mindestlohn eingeführt worden. Was war damals nicht alles zu hören von Seiten der Arbeitgeber und ihnen nahestehenden Politiker/innen und Instituten? Massenhaft Arbeitsplätze seien in Gefahr, Arbeitgeber stünden kurz vor dem Ruin und die Chancen Geringqualifizierter auf dem Arbeitsmarkt würden noch weiter sinken.

Doch ein Jahr nach der Einführung werden diese und weitere Warnungen vor den gesetzlichen Mindestlohn Lügen gestraft. Das hatten die Gewerkschaften, auf deren Initiative hin die Lohnuntergrenze von 8,50 Euro pro Stunde zum politischen Thema geworden und letztendlich auch eingeführt worden ist, nicht anders erwartet. Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles, SPD, berichtet von vier Millionen Menschen, die jetzt mehr in der Tasche haben. Die Zahl der Aufstocker/innen sei hingegen um 50.000 gesunken. Nahles rechnet mit einer ersten Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns Anfang kommenden Jahres. Auch der sozialpolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Karl Schiewerling, CDU, spricht von einem "geglückten Experiment".

"Die Warnungen, der Mindestlohn gefährde massenhaft Arbeitsplätze, waren offensichtlich falsch", sagt Thorsten Schulten, Mindestlohnexperte des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts der Hans-Böckler-Stiftung. Er geht sogar davon aus, dass im begrenztem Maße mit seiner Einführung ein zusätzlicher Kaufkraftgewinn entstanden sei. Dieser habe die Inlandsnachfrage gestärkt und damit die Entstehung neuer Beschäftigung gefördert. [...]
 
______________________
Weitere Themen in der aktuellen ver.di NEWS (01/2016)

  • STEUEROASEN AUSTROCKNEN – Die 62 reichsten Menschen der Welt besitzen laut Oxfam so viel wie die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung

  • 545 EURO MEHR IM MONAT – Österreich liegt im Vergleich der Rentensystem deutlich vor Deutschland

  • REALES WACHSTUM – WSI seiht günstige Ausgangssituation für die Tarifrunden im Jahr 2016 – Mit Übersicht der Kündigungstermine für 2016

  • BÖSES SPIEL BEI GOODGAME – Online-Spiel-Entwickler kündigt 28 Beschäftigten, sie zu einer Betriebsversammlung eingeladen hatten

  • MINDESTLOHN GILT – LAG Berlin-Brandenburg weist Antrag von 20 Weiterbildungs- unternehmen gegen Allgemeinverbindlichkeitserklärung zurück

  • STUDIEREN OHNE ABITUR – Bewerbungsschluss für ein Studium an der  Europäischen Akademie der Arbeit ist bei ver.di Ende März

  • NOCH FÜNF JAHRE – Jörn Boewe und Johannes Schulten über den langen Kampf der Amazon-Beschäftigten