Medien, Kunst und Industrie

In dem vielseitigen Fachbereich wird die Tarifpolitik unterschiedlicher Branchen koordiniert.

Hier geht es um Industriebetriebe und industrielle Dienstleistungen, um den Bereich Verlage, Druck und Papier, Künstler und Kulturschaffende sowie Medien. Die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju), der Verband deutscher Schriftsteller (VS) und der Verband der Übersetzer (VdÜ) gehören dazu. In den Tarifrunden für die Druckindustrie und die Redakteurinnen und Redakteure an Tageszeitungen haben die Betroffenen beider Branchen 2011 gemeinsam gestreikt, um ihre Forderungen durchzusetzen.

Fachbereich 08

Weitere Informationen findet Ihr auch hier.

Bundesfachbereich weiter… Landesfachbereich weiter…

Aktuelles aus dem Fachbereich

  • 24.01.2017

    Tarifkommission stimmt dem Verhandlungsergebnis zu!

    Am 10. Januar 2017 konnte in der vierten Verhandlungsrunde der Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der Papier, Pappe und Kunststoff verarbeitenden Industrie ein Verhandlungsergebnis erzielt werden.
  • 10.01.2017

    Tarifergebnis in der vierten Verhandlungsrunde erreicht!

    In der vierten Verhandlungsrunde der Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der Papier, Pappe und Kunststoff verarbeitenden Industrie konnte nach 12-stündigen Verhandlungen am frühen Morgen des 10. Januars 2017 ein Tarifergebnis erzielt werden.
  • 10.12.2015

    Erhalt von Theater-Angeboten

    Mit einer landesweiten Weihnachts-Karten-Aktion treten Belegschaften, Betriebsräte, Gewerkschaften und die Initiative TheaterLeben! gemeinsam mit dem Publikum an Minister Brodkorb sowie die politisch Verantwortlichen in Städten, Landkreisen und der Landesregierung heran.
  • 20.09.2015

    Kampfansage an der Ostsee

    Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di Nord) sieht in dem geplanten Stellenabbau bei den Lübecker Nachrichten einen weiteren massiven Eingriff in die Eigenständigkeit der Zeitungsverlage an der Ostsee.
  • 29.01.2015

    Betriebsräte in Mecklenburg-Vorpommern

    Politische und finanzielle Unterstützung für Kultur und Theater stärken. In einem Treffen der Betriebsräte aller Theater in Mecklenburg-Vorpommern richten die Arbeitnehmervertreter/innen gemeinsam mit der Gewerkschaft ver.di wiederholt einen deutlichen Appell an die politisch Verantwortlichen.

Kontakt

ver.di Kampagnen